... AKTUELL ... 2011 ... AKTUELL ...
... AKTUELL ... AKTUELL ... AKTUELL ... AKTUELL ...

siehe auch Meldungen aus 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003 bzw. 2001-2002

zu den

Pressemitteilungen / Stellungnahmen der Ärzteinitiative

26.12.2011
Was ist wichtiger: Luftfracht oder Nachtruhe?

Das Tagesgespräch in WDR5 vom 22.12.2011; zu Gast: Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär für Verkehr im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr

21.12.2011
Fluglärmgegner kämpfen für ihre Gesundheit - Ärzte-Zeitung vom 21.12.2011

Flugzeuglärm und kein Ende: Der Protest gegen die neue Landebahn auf dem Flughafen Frankfurt wächst. Inzwischen erreicht der Patienten- Ärger auch Ärzte.

16.12.2011
In den Flughäfen Frankfurt und Berlin wird auf der Montagsdemo am 19. Dez. die "Stille Nacht" (umgedichtet) angestimmt - für Köln müsste der Text wie folgt lauten ...

Lärmschutzzonen korrigiert - LANDESGESETZ Neue Verordnung tritt in Kraft - Veränderungen für Betroffene nur im Detail
Kölner Stadt-Anzeiger vom 16.12.2011


15.12.2011
Verordnung über die Festsetzung des Lärmschutzbereichs für den Verkehrsflughafen Köln/Bonn (Fluglärmschutzverordnung Köln/Bonn- FluLärmKölnV)
vom 07.12.2011
sowie die topographische Karte mit den 3 Lärmschutzbereichen

12.12.2011
Unterschriftenaktion für ein striktes Nachtflugverbot am Flughafen Köln/Bonn.

Der Ortsverband Siegburg der Lärmschutzgemeinschaft sammelt Unterschriften für ein striktes Nachtflugverbot am Flughafen Köln/Bonn. Bürgermeister Franz Huhn und sein Stellvertreter Martin Rosorius unterschrieben als erste -
ein Modell auch für Rösrath und andere Kommunen um Köln !

01.12.2011
Aufruf zur Beteiligung an der bundesweiten Unterschriftenaktion - z .B. in Arztpraxen - des "Arbeitskreis Fluglärm Mainz-Lerchenberg" für ein Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr - im speziellen zum Erhalt des § 29b des Luftverkehrsgesetzes (Nachtflugbeschränkungen), das aufgeweicht werden soll.
Video der Bürgerinitiative Lichtenrade zur drohenden Aufweichung des § 29b Luftverkehrsgesetz sowie zur Erläuterung der Unterschriftenaktion


10.11.2011 Industrie- und Handelskammer im Visier der Lärmgegner
Bonner General-Anzeiger vom 10.11.2011
Region. Ins Visier der Fluglärmgegner geraten sind die Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln und namentlich ihr Vizepräsident Michael Garvens sowie Geschäftsführer Ulrich Soénius.

08.11.2011 Ausschluss der IHK Köln aus der Fluglärmkommission beantragt
Pressemitteilung der Bundesvereinigung gegen Fluglärm zur Sitzung der FLK Köln/Bonn am 8.11.2011

Auf Antrag der Bundesvereinigung gegen Fluglärm soll der Gaststatus der IHK Köln in der Fluglärmkommission am Flughafen Köln/Bonn mit dem Ziel eines Ausschlusses aus der Fluglärmkommission überprüft werden. Begründet wird dies damit, dass die Geschäftsführung der IHK Köln mit ihren Beiträgen über mehrere Jahre einseitig die Ausweitung des Nachtflugs unter unzumutbaren Bedingungen für die Bewohner der Region propagiert hat und beschlossene Verbesserungen beim Lärmschutz behindert. ...

27.10.2011
Flughafen Köln/Bonn: Ursula Heinen-Esser MdB und Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB fordern Mediation durch ein "Dialogforum Nachtfluglärm"
Frau Dr. Noppeney ("AefuSch.de") : "Es ist umso mehr an der Zeit auf die gravierenden gesundheitlichen Folgen des Nachtfluglärms hinzuweisen. Die bei der Ärztekammer Mainz neu gegründete Arbeitsgemeinschaft "Ärzte gegen Fluglärm" hat dies in ihrer letzten Presseerklärung erneut zum Ausdruck gebracht. Zwei weitere Pressveröffentlichungen sollten unbedingt Beachtung finden
1. Rhein. Ärzteblatt Heft 10, Oktober 2011, S. 6 2. Deutsches Ärzteblatt 43, Seite 2266
Diese Med. Organe müssen verstärkt von der Politik wahrgenommen werden.
Bei seinem 2. Treffen in Mainz am 19.10. 2011 hat der Arbeitskreis mit Mitgliedern in NRW, Berlin u. Rheinland-Pfalz die Beteiligung an einem Kongreß in Hamburg im März 2012 beschlossen.

26.10.2011 Nachtflugverbot - ausführliche Presse im Kölner Stadt-Anzeiger von heute
Roters steht bei Nachtflugverbot gegen Rot-Grün - Kölner Stadt-Anzeiger vom 26.10.2011
PASSAGIERJETS Kölner OB lehnt Kernruhezeit ab, seine Ratsfraktionen sind aber dafür
Köln/Düsseldorf. Im Streit über das von der rot-grünen Landesregierung geplante Nachtflugverbot für Passagiermaschinen am Flughafen Köln/Bonn sind sich Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) und die rot-grüne Mehrheit im Kölner Rat nicht einig. Roters hat sich in einem Schreiben an NRW-Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger aus wirtschaftlichen und rechtlichen Gründen gegen ein Start- und Landeverbot im Passagierflugverkehr zwischen null und fünf Uhr ausgesprochen.

Roters steht gegen Rot-Grün - Kölner Stadt-Anzeiger vom 26.10.2011

Solch ein Zwiespalt offenbart sich wohl nur in der größten NRW-Stadt: Köln ist gleichzeitig für und gegen die Einführung eines Nachtflugsverbots für Passagierjets am Flughafen Köln/Bonn. Der Rat ist für ein Verbot, OB Roters nennt es illegal.

Interview mit Horst Becker - Kölner Stadt-Anzeiger vom 26.10.2011
„Frachtmaschinen machen größten Krach“
Verhängt die Landesregierung ein Nachtflugverbot, kann es wohl kaum umgesetzt werden. Denn der Bund ist als Anteilseigner des Flughafens dagegen. NRW-Staatssekretär Horst Becker sieht Verkehrsminister Ramsauer bei einem Veto aber unter großem politischen Druck.

29.08.2011
Ärztlicher Arbeitskreis warnt vor Fluglärm

Mainz – Vor den Gesundheitsrisiken durch Fluglärm hat ein neuer Arbeitskreis mit Ärzten aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bayern, Berlin, Hessen und Rheinland-Pfalz gewarnt. Die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz unterstützt die Initiative. mehr


24.08.2011
Laute Flugzeuge bleiben länger in der Höhe - Bonner General-Anzeiger vom 24.08.2011
Flughafen. (mic) Die lauten Flugzeugmuster am Flughafen Köln/Bonn, die McDonell Douglas (MD 11) sowie die Boing 747 (Jumbo), werden ab Donnerstag...


Nachtflug - Jeder Flug wird registriert - Kölner Stadt-Anzeiger vom 24.08.2011
Der Rösrather Kinderarzt Heiner Mersmann informiert über die Gesundheitsgefahren durch nächstlichen Fluglärm. An seinem Privathaus betreibt er eine eigene Messstelle....


21.08.2011
Flughafen soll einlenken - Kölner Stadt-Anzeiger vom 20.08.2011
AIRPORT Umweltstaatssekretärin Heinen (CDU) lehnt nächtliche Passagierflüge ab

HINTERGRUND NACHTFLUGLÄRM-GRAFIK IN DER DISKUSSION
Warum Krach so schwer zu kartieren ist - Kölner Stadt-Anzeiger vom 20.08.2011, Seite 12

16.08.2011
Siegburgs Bürgermeister setzt auf die Gerichte - Kölner Stadt-Azeiger vom 16.08.2011

NACHTFLUG - Lärmgeschädigte Anwohner von Köln/Bonn geben trotz gesunkener Chancen die Hoffnung nicht auf ...

13.08.2011
Berichterstattung (u.a. im Kölner Stadt-Anzeiger) zum Streit zwischen Bund und Land zum anstehenden Nachtflugverbot für Passagierflüge am Köln-Bonner Flughafen


15.07.2011
FLUGHAFEN Eklat vor Treffen der Lärmkommission -Sitzung nach Protest abgesagt
Kölner Stadt-Anzeiger vom 15.07.2011


06.07.2011
Veranstaltung mit Prof. Greiser am kommenden Montag, den 11.7.2011 um 19:30 in Köln/Rath-Heumar.
Ausgerichtet wird die Veranstaltung von Frau Heinen-Esser, Staatssekretärin im Bundesumweltministerium.
Siehe die Einladung der Lärmschutzgemeinschaft bzw. von Frau Ursula Heiunen-Esser!
Bitte geben Sie die Einladungen auch an andere Interessierte weiter.

14.06.2011
"Da wackeln die Tassen im Schrank" - die Leser des Kölner Stadt-Anzeiger sind anhaltend aufgebracht über den Nachtfluglärm am Köln-Bonner Flughafen

07.06.2011
Genug geredet, es muss endlich gehandelt werden -
Leserbriefe im Kölner Stadt-Anzeiger vom 07.06.2011
zu "Gutachter sehen Weg für Verbot nächtlicher Passagierflüge" (vom 2./3.6.), "Zwischen Hoffnung und Skepsis" (4./5.6.)

04.06.2011
Nachtflugverbot - Geteiltes Echo auf Gutachten - Kölner Stadt-Anzeiger vom 04.06.2011
KÖLN/DÜSSELDORF - Das Gutachten der Landesregierung, das ein Verbot der Passagiernachtflüge für Köln/Bonn für rechtlich möglich hält, ist auf unterschiedliche Reaktionen gestoßen. „Das ist ein positives Zeichen, das ich gleichwohl mit Skepsis betrachte“, sagt Klaus Stich, der Vorsitzende der Fluglärmkommission Köln-Bonn. Er sei schon oft von Landesregierungen enttäuscht worden. Sollte das Nachtflugverbot kommen, wäre das für Stich „ein erster Schritt“. Denn die schlimmsten Krachmacher fänden sich unter den Frachtflugzeugen. Daher setzt Stich mehr Hoffnungen auf die Klagen von Städten wie Siegburg, Lohmar und Rösrath vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster. ...

02.06.2011
Gutachter sehen Weg für Verbot nächtlicher Passagierflüge
FLUGHAFEN KÖLN/BONN Rot-grüne Landesregierung erhält juristischen Rückenwind
Kölner Stadt-Anzeiger vom 02.06.2011

Dokument für mehr Ruhe - Neue rechtliche Rahmenbedingungen eröffnen Chance auf Nachtflugverbot - Kölner Stadt-Anzeiger vom 02.06.2011

GUTACHTEN HÄLT NACHTFLUGVERBOT FÜR MÖGLICH
Muskelspiele - Kommentar im Kölner Stadt-Anzeiger vom 02.06.2011


01.06.2011
Naturschützer verhindern in Münster Flughafenausbau - KStA vom 01.06.2011
GERICHTSURTEIL Verlängerung der Startbahn gefährdet ökologisch wichtiges Gebiet
Münster/Osnabrück. Die geplante Verlängerung der Start-und-Lande-Bahn am Flughafen Münster/Osnabrück ist vorerst gestoppt. Das entschied am Dienstag das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster und gab einer Klage des Naturschutzbundes (Nabu) recht. Die Betreiber hatten die Bahn von 2,2 Kilometer auf 3,6 Kilometer verlängern wollen und bereits einen Planfeststellungsbeschluss erreicht. Nach Ansicht des OVG haben die Genehmigungsbehörden dabei aber Fehler gemacht.

20.04.2011
Streit über Grenze des Wachstums - Kölner Stadt-Anzeiger vom 20.04.2011

DILEMMA Der Airport Köln/Bonn will auf Nachtflug nicht verzichten und die umliegenden Orte weder auf Neubürger noch auf Schlaf - Neubaurecht selbst in Orten, die unter den Jets leiden

01.04.2011
Lärm raubt jährlich eine Million Lebensjahre
WHO-Bericht für Europa in SPIEGEL-online vom 31.03.2011
Flugzeuglärm reißt Anwohner aus dem Schlaf, der Geräuschpegel naher Straßen führt zu Gereiztheit, Bluthochdruck, Tinnitus. WHO-Forscher haben jetzt berechnet, wie stark ständiger Krach die Gesundheit der Europäer belastet - und kommen auf erschreckende Zahlen...

15.02.2011
Immer wieder neue Ausreden - Leserbrief zum "Nachtfluglärm in Köln/Bonn" im Kölner Stadt-Anzeiger vom 15.02.2011
(von Wolfgang Hoffmann, Gründungsmitglied der Lärmschutzgemeinschaft)
Seit der Landtag 1996 unter anderem beschlossen hat, als fairen Ausgleich für den intensiven Nachtfracht- den Personenverkehr wenigstens in der Kernnacht von null bis fünf Uhr ruhen zu lassen, warten die vom nächtlichen Fluglärm Betroffenen auf die Realisierung dieser Maßnahme. Bei Erlass der 1997er-Nachtflugregelung wurde dieses Verbot durch Bundesverkehrsminister Wissmann verhindert. Die damalige Landesregierung sorgte gleichwohl durch eine Ergänzungsklausel dafür, dass wegen fehlenden Vertrauensschutzes für diese Passagierflüge eine entsprechende Nachbesserung möglich blieb ...


04.02.2011
Fluglärmgegner beklagen zu geringe Minderung - Kölner Stadt-Anzeiger vom 04.02.2011
KÖLN/BONN In diesem Jahr wird geprüft, ob der Flughafen seine Reduktionsversprechen hält


01.02.2011
Gebrochene Versprechen -
3 Leserbriefe im Kölner Stadt-Anzeiger vom 01.02.2011
zu den Artikeln im Kölner Stadt-Anzeiger vom 25. und 26.01.2011

26.01.2011
Debatte um Nachtflüge von Passagierjets in Köln -
Kölner Stadt-Anzeiger vom 26.01.2011
"Plan der Regierung ist nicht realistisch" - Flughafenchef Michael Garvens sieht keine Chance für Verbot - Ministerium zeigt sich gelassen - Voigtsberger hält Ramsauers Einspruch für unbegründet
Ramsauer verärgert über Voigtsberger - Kölner Stadt-Anzeifer vom 25.01.2011
Nachtflugverkehr: Bundesminister rügt Vorgehen des Landes zum Flughafen Köln/Bonn

18.11.2010 Studie
Streit über Nutzen des Airports -
Kölner Stadt-Anzeiger vom 18.11.10
Der wirtschaftliche Nutzen des Köln-Bonner Flughafens für die Stadt und die Region ist umstritten. Der Finanzexperte Friedrich Thießen wirft der Flughafenleitung eine fehlerhafte Prognose zum Thema Arbeitsplätze vor.

Kommentar zum Köln-Bonner Airport
Studien sind kein Ersatz für Politik - KStA vom 18.11.10

Das Hin und Her von Studien dreht sich im Kern nur um eine Frage: Gibt seine Wirtschaftskraft dem Flughafen das Recht, viele Menschen der Region ihres gesunden Nachtschlafes zu berauben, manche von ihnen sogar krank zu machen?